Sale!

DMSO GEL Artemisia 75 - Salbe Beifuss / Artemisia Auszug mit Dimethylsulfoxid 99,9%, bequeme Anwendung, effektive Wirkung

  • Kaufen Sie 100 ml DMSO Gel und sparen sofort 10 Euro
  • Wer die DMSO Anwendung kennt, weiß die positive Wirkung zu schätzen. -> Quelle: medimpuls.at
  • Die Wirkung von Artemisa „Antibakterielle Wirkung zur „Selbstverteidigung“ war 2015 sogar einen Nobelpreis Wert -> Quelle: Ärzteblatt
  • Die Rezepturen und Entwicklung basieren auf Seminaren mit Dr. Hartmut Fischer und seinem DMSO Handbuch.
  • Wenn Sie Produkte mit DMSO kaufen, achten Sie auf das Original
  • Die Rezepturen und Entwicklung basieren auf Seminaren mit Dr. Hartmut Fischer. Profitieren Sie jetzt von unserer 100% Zufriedenheitsgarantie
  • DMSO flüssig erhalten Sie bei uns auch mit Wirkstoffen wie Magnesiumchlorid, Mädesüß, Artemisia, Propolis und Weihrauch – ohne chemische Zusatzstoffe
  • Dimethylsulfoxid Eur. ist in der Schweiz als Arzneistoff zugelassen -> Quelle: Pharmawiki.ch
  • Es wird in der Medizin als Aufbewahrungsmedium für Transplantationsorgane und Transmitter und Trägersubstanz bei Arzneimitteln verwendet.
  • In der Technik als universelles Allzweck-Lösemittel
  • Es gibt Weltweit ca. 11.000 Studien und ca. 40.000 Artikel über die positiven Wirkungen von DMSO als Kanalöffner mit Schlepperfunktion

>> zum Leserbrief und Erfahrungsbericht

22,50 37,90 

Enthält 16% MwSt. DE
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
Auswahl zurücksetzen
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
SKU N/A Category Tags , ,

DMSO GEL Beifuss / Artemisia

Wer DMSO GEL Artemisia den Alleskönner kennt, weiß seine vielfältige Anwendung und positive Wirkung zu schätzen.
Wenn Sie DMSO GEL Artemisia kaufen, achten Sie auf das „Original“: inzwischen gibt es Nachahmungsprodukte mit synthetischen Inhaltsstoffen. Die Rezepturen und Entwicklung basieren auf Seminaren mit Dr. Hartmut Fischer. Mit ?% Zufriedenheitsgarantie
DMSO Gel Beifuß / Artemisia Zutaten:
✅ Dimethylsulfoxid 99,9% Reinheit Artemisia (auch Beifuss) Auszug
✅ Molekular gefiltertes, strukturiertes und energetisiertes Wasser
✅ natürliches Bindemittel

DMSO GEL Artemisia Anwendung

DMSO GEL Artemisia ist ein natürliches Lösungsmittel zur Anwendung an Oberflächen. Mehrmals auf gereinigter Oberfläche gleichmäßig auftragen und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Wiederholter Auftrag ist vorteilhaft. Vollständig trocknen lassen. Vor und nach der Anwendung Hände gut waschen.

Hinweise zu DMSO GEL

In spezieller HDPE Pumpflasche / Airless Dispenser, lebensmittelecht und lösemittelbeständig. Luftdicht verschlossen gegen unerwünschte Kontaminierung. So wird eine Verkeimung ausgeschlossen.
Sehr ergiebig durch geringen Verbrauch –zur gezielten partiellen Anwendung
Produkt ähnlich Abbildung

Gewicht n.a.
Größe 30 × 20 × 5 cm
Menge

50 ml, 100 ml

1 Bewertung für DMSO GEL Artemisia 75 – Salbe Beifuss / Artemisia Auszug mit Dimethylsulfoxid 99,9%, bequeme Anwendung, effektive Wirkung

  1. Ramlord

    Nach Feststellung einer Hautveränderung/Wucherung unter Beiziehung meines Hautarztes (rasch auf ca. 8 mm im Durchmesser angewachsen), habe ich auf seinen Vorschlag hin zur chirurgischen Entfernung Verzicht geübt. Obwohl juristischem Hintergrund, habe ich mich in der Vergangenheit autodidaktisch viel mit Ernährung und alternativer Medizin beschäftigt, um biologische Mechanismen zu verstehen und mich eigenverantwortlich um meine Gesundheit kümmern zu können. Ich habe daher recht zügig eine Vorstellung davon gehabt, welche Wirkstoffe ich zu Behandlung einsetzen möchte.

    Die in diesem Gel angewandte Kombination aus Dimethylsulfoxid, Artemisia und Wasserstoffperoxid (H2O2) macht es meines Erachtens zu einem einzigartig intelligenten Produkt. DMSO zum Transfer in tiefe Hautschichten, was wichtig ist, da eine Wucherung auch in die Tiefe stattfindet. Artemisia ist meines Wissens zum Stand der med. Forschung nach einer der stärksten organischen Substanz zur Bekämpfung von Krebszellen. Studien ergeben eine beindruckende Effizienz, aufgrund dessen auch der o. g. Nobelpreis verliehen wurde. Nach meinem Wissensstand sammelt sich in Krebszellen überaus viel Eisen an, an welches sich aufgrund der positiven Ladung Sauerstoff bindet. Diesen Sauerstoff können Krebszellen nicht, wie gesunde Zellen, in Energie umwandeln, da sie Kohlenhydrate nicht mit dem Sauerstoff reagieren lassen können. Stattdessen müssen sie die Kohlenhydrate vergären um diese in Energie umzuwandeln und sich zellular weiter teilen zu können. Dieser Gärprozess führt auch zu einem sauren Milieu, das typischerweise bei Krebs entsteht, was wiederum die weißen Blutkörperchen bei Bekämpfung der Krebszellen behindert. Artemisia setzt den in den Krebszellen gebundenen Sauerstoff frei, was zur Oxidation, also Zerstörung der Krebszelle führt. Hier kommt das hinzugefügt H2O2 ins Spiel, welches der vorbeschriebenen Reaktion zusätzlichen Sauerstoff hinzuführt. Ich habe darüber hinaus Chlordioxid-Lösung (CDL) kombiniert, um nochmals mehr Sauerstoff einzubringen.

    Angewendet habe ich wie folgt. Den Hautbereich weiträumig mit CDL benetzt. Danach das Gel aufgetragen. Einziehen lassen und wieder, wie vorbeschrieben, aufgetragen. Während des Einziehens habe ich auch hier und da CDL nochmal auf die Stelle getropft. Diese Behandlung habe ich fleißig morgens 2 Stunden und Abends 2 Stunden lang vorgenommen. Beim durch die Oxidation der Krebszellen ausgelösten Prozesses, kann es zu einem leicht brennenden Gefühl kommen; entsprechend wird der Hautbereich wund. Zwischendurch und für die Nacht habe ich Bepanthensalbe mit Panthenol aufgetragen; einmal zum Wundschutz und Beschleunigung der Bildung neuer gesunder Hautzellen und zum anderen, damit sich keine trockene Kruste bilden kann, damit diese bei erneutem Auftragen nicht erst aufgeweicht werden muss und schneller zum fehlgebildetem Gewebe gelangen kann. Nach ein paar Wochen dieser Behandlung war alles kranke Gewebe zerstört und durch neues gesundes ersetzt. Ich habe zur Sicherheit die Behandlung noch etwas fortgeführt, um sicherzugehen, dass jede Krebszelle erwischt wurde und mich kein Rezidiv überrascht. Ergänzend habe ich noch ein bis zweimal die Woche ein basisches Bad genommen (ca. 5-6 Std.), um den Krebszellen das vorbenannte saure Milieu zu entziehen. Ich denke sonstige Unterstützung des Immunsystems durch Supplementierung von Vitaminen (insb. Vit. C) und Mineralstoffen muss ich nicht zusätzlich ausführen, mithin nur als Hinweis. Auch auf Sulforaphan sei bei dieser Indikation hingewiesen.

    Grundsätzlich möchte ich zu diesem Thema noch auf die ketogene Diät nach Dr. Thomas Seyfried hinweisen, welcher insbesondere im Bereich Gehirntumore in den USA forscht. Wie oben genannt, kann man Krebszellen Kohlenhydrate entziehen. Jedoch steigen diese dann zur Energiegewinnung auf Glutamin um, was die häufigst vorkommende Aminosäure ist. Um Krebszellen auszuhungern ist es also mit Zuckerverzicht allein nicht getan, sondern erfordert auch eine Proteinreduktion. Die ketogene Diät stellt genau dieses benötigte Profil bereit.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass dies keine Heilversprechen sind und dass die Inhalte dieser Webseite nur allgemeine Hinweise enthalten. Diese dürfen nicht zur Selbstdiagnose oder Behandlung verwendet werden. Sie können einen Arztbesuch, die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt nicht ersetzen. Bitte beachten Sie, dass wir in all unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben.

Sale!

DMSO GEL Artemisia 75 - Salbe Beifuss / Artemisia Auszug mit Dimethylsulfoxid 99,9%, bequeme Anwendung, effektive Wirkung

22,50 37,90 

Enthält 16% MwSt. DE
zzgl. Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar
Auswahl zurücksetzen

inkl. 16%

SKU N/A Category Tags , ,
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
  • Kaufen Sie 100 ml DMSO Gel und sparen sofort 10 Euro
  • Wer die DMSO Anwendung kennt, weiß die positive Wirkung zu schätzen. -> Quelle: medimpuls.at
  • Die Wirkung von Artemisa „Antibakterielle Wirkung zur „Selbstverteidigung“ war 2015 sogar einen Nobelpreis Wert -> Quelle: Ärzteblatt
  • Die Rezepturen und Entwicklung basieren auf Seminaren mit Dr. Hartmut Fischer und seinem DMSO Handbuch.
  • Wenn Sie Produkte mit DMSO kaufen, achten Sie auf das Original
  • Die Rezepturen und Entwicklung basieren auf Seminaren mit Dr. Hartmut Fischer. Profitieren Sie jetzt von unserer 100% Zufriedenheitsgarantie
  • DMSO flüssig erhalten Sie bei uns auch mit Wirkstoffen wie Magnesiumchlorid, Mädesüß, Artemisia, Propolis und Weihrauch – ohne chemische Zusatzstoffe
  • Dimethylsulfoxid Eur. ist in der Schweiz als Arzneistoff zugelassen -> Quelle: Pharmawiki.ch
  • Es wird in der Medizin als Aufbewahrungsmedium für Transplantationsorgane und Transmitter und Trägersubstanz bei Arzneimitteln verwendet.
  • In der Technik als universelles Allzweck-Lösemittel
  • Es gibt Weltweit ca. 11.000 Studien und ca. 40.000 Artikel über die positiven Wirkungen von DMSO als Kanalöffner mit Schlepperfunktion

>> zum Leserbrief und Erfahrungsbericht

SKU N/A Category Tags , ,

DMSO GEL Beifuss / Artemisia

Wer DMSO GEL Artemisia den Alleskönner kennt, weiß seine vielfältige Anwendung und positive Wirkung zu schätzen.
Wenn Sie DMSO GEL Artemisia kaufen, achten Sie auf das „Original“: inzwischen gibt es Nachahmungsprodukte mit synthetischen Inhaltsstoffen. Die Rezepturen und Entwicklung basieren auf Seminaren mit Dr. Hartmut Fischer. Mit ?% Zufriedenheitsgarantie
DMSO Gel Beifuß / Artemisia Zutaten:
✅ Dimethylsulfoxid 99,9% Reinheit Artemisia (auch Beifuss) Auszug
✅ Molekular gefiltertes, strukturiertes und energetisiertes Wasser
✅ natürliches Bindemittel

DMSO GEL Artemisia Anwendung

DMSO GEL Artemisia ist ein natürliches Lösungsmittel zur Anwendung an Oberflächen. Mehrmals auf gereinigter Oberfläche gleichmäßig auftragen und ca. 15 Minuten einwirken lassen. Wiederholter Auftrag ist vorteilhaft. Vollständig trocknen lassen. Vor und nach der Anwendung Hände gut waschen.

Hinweise zu DMSO GEL

In spezieller HDPE Pumpflasche / Airless Dispenser, lebensmittelecht und lösemittelbeständig. Luftdicht verschlossen gegen unerwünschte Kontaminierung. So wird eine Verkeimung ausgeschlossen.
Sehr ergiebig durch geringen Verbrauch –zur gezielten partiellen Anwendung
Produkt ähnlich Abbildung

Gewicht n.a.
Größe 30 × 20 × 5 cm
Menge

50 ml, 100 ml

1 Bewertung für DMSO GEL Artemisia 75 – Salbe Beifuss / Artemisia Auszug mit Dimethylsulfoxid 99,9%, bequeme Anwendung, effektive Wirkung

  1. Ramlord

    Nach Feststellung einer Hautveränderung/Wucherung unter Beiziehung meines Hautarztes (rasch auf ca. 8 mm im Durchmesser angewachsen), habe ich auf seinen Vorschlag hin zur chirurgischen Entfernung Verzicht geübt. Obwohl juristischem Hintergrund, habe ich mich in der Vergangenheit autodidaktisch viel mit Ernährung und alternativer Medizin beschäftigt, um biologische Mechanismen zu verstehen und mich eigenverantwortlich um meine Gesundheit kümmern zu können. Ich habe daher recht zügig eine Vorstellung davon gehabt, welche Wirkstoffe ich zu Behandlung einsetzen möchte.

    Die in diesem Gel angewandte Kombination aus Dimethylsulfoxid, Artemisia und Wasserstoffperoxid (H2O2) macht es meines Erachtens zu einem einzigartig intelligenten Produkt. DMSO zum Transfer in tiefe Hautschichten, was wichtig ist, da eine Wucherung auch in die Tiefe stattfindet. Artemisia ist meines Wissens zum Stand der med. Forschung nach einer der stärksten organischen Substanz zur Bekämpfung von Krebszellen. Studien ergeben eine beindruckende Effizienz, aufgrund dessen auch der o. g. Nobelpreis verliehen wurde. Nach meinem Wissensstand sammelt sich in Krebszellen überaus viel Eisen an, an welches sich aufgrund der positiven Ladung Sauerstoff bindet. Diesen Sauerstoff können Krebszellen nicht, wie gesunde Zellen, in Energie umwandeln, da sie Kohlenhydrate nicht mit dem Sauerstoff reagieren lassen können. Stattdessen müssen sie die Kohlenhydrate vergären um diese in Energie umzuwandeln und sich zellular weiter teilen zu können. Dieser Gärprozess führt auch zu einem sauren Milieu, das typischerweise bei Krebs entsteht, was wiederum die weißen Blutkörperchen bei Bekämpfung der Krebszellen behindert. Artemisia setzt den in den Krebszellen gebundenen Sauerstoff frei, was zur Oxidation, also Zerstörung der Krebszelle führt. Hier kommt das hinzugefügt H2O2 ins Spiel, welches der vorbeschriebenen Reaktion zusätzlichen Sauerstoff hinzuführt. Ich habe darüber hinaus Chlordioxid-Lösung (CDL) kombiniert, um nochmals mehr Sauerstoff einzubringen.

    Angewendet habe ich wie folgt. Den Hautbereich weiträumig mit CDL benetzt. Danach das Gel aufgetragen. Einziehen lassen und wieder, wie vorbeschrieben, aufgetragen. Während des Einziehens habe ich auch hier und da CDL nochmal auf die Stelle getropft. Diese Behandlung habe ich fleißig morgens 2 Stunden und Abends 2 Stunden lang vorgenommen. Beim durch die Oxidation der Krebszellen ausgelösten Prozesses, kann es zu einem leicht brennenden Gefühl kommen; entsprechend wird der Hautbereich wund. Zwischendurch und für die Nacht habe ich Bepanthensalbe mit Panthenol aufgetragen; einmal zum Wundschutz und Beschleunigung der Bildung neuer gesunder Hautzellen und zum anderen, damit sich keine trockene Kruste bilden kann, damit diese bei erneutem Auftragen nicht erst aufgeweicht werden muss und schneller zum fehlgebildetem Gewebe gelangen kann. Nach ein paar Wochen dieser Behandlung war alles kranke Gewebe zerstört und durch neues gesundes ersetzt. Ich habe zur Sicherheit die Behandlung noch etwas fortgeführt, um sicherzugehen, dass jede Krebszelle erwischt wurde und mich kein Rezidiv überrascht. Ergänzend habe ich noch ein bis zweimal die Woche ein basisches Bad genommen (ca. 5-6 Std.), um den Krebszellen das vorbenannte saure Milieu zu entziehen. Ich denke sonstige Unterstützung des Immunsystems durch Supplementierung von Vitaminen (insb. Vit. C) und Mineralstoffen muss ich nicht zusätzlich ausführen, mithin nur als Hinweis. Auch auf Sulforaphan sei bei dieser Indikation hingewiesen.

    Grundsätzlich möchte ich zu diesem Thema noch auf die ketogene Diät nach Dr. Thomas Seyfried hinweisen, welcher insbesondere im Bereich Gehirntumore in den USA forscht. Wie oben genannt, kann man Krebszellen Kohlenhydrate entziehen. Jedoch steigen diese dann zur Energiegewinnung auf Glutamin um, was die häufigst vorkommende Aminosäure ist. Um Krebszellen auszuhungern ist es also mit Zuckerverzicht allein nicht getan, sondern erfordert auch eine Proteinreduktion. Die ketogene Diät stellt genau dieses benötigte Profil bereit.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass dies keine Heilversprechen sind und dass die Inhalte dieser Webseite nur allgemeine Hinweise enthalten. Diese dürfen nicht zur Selbstdiagnose oder Behandlung verwendet werden. Sie können einen Arztbesuch, die qualifizierte Beratung, Diagnostik und Therapie durch einen Arzt nicht ersetzen. Bitte beachten Sie, dass wir in all unseren Texten keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Richtigkeit erheben.

Scroll to Top